In Skagen

Jugendfeuerwehr Lengede war zu Gast in Dänemark

Die Lengeder genossen den faszinierenden, zeitgleichen Blick auf zwei Meere.

Die Lengeder genossen den faszinierenden, zeitgleichen Blick auf zwei Meere.

Foto: Gemeinde Lengede

Lengede.  23 Mitglieder der Lengeder Jugendwehr machten gemeinsam diese Reise und genossen hoch im Norden insbesondere der gemeinsamen Blick auf zwei Meere.

Eine Woche war die Jugendfeuerwehr Lengede in Dänemark unterwegs. Nach Absage der Fahrt im letzten Jahr war es nun wieder möglich, auf eine lang ersehnte Reise zu gehen, berichtet die Gemeinde. Insgesamt 23 Mitglieder einschließlich Betreuer machten sich auf den Weg in den hohen Norden und verbrachten dort die Zeit unter einem Dach.

Stillgelegte Kalkgrube besichtigt

Während des Aufenthaltes führte sie der Weg an den nördlichsten Punkt des Landes – Skagen, wo sich Nord- und Ostsee treffen. Aber auch heimatnahe Themen waren dabei, die Besichtigung einer stillgelegten Kalkgrube, auch eine Art von Bergbau. Insgesamt verbrachten die Teilnehmer eine schöne Zeit und freuen auf den nächsten Besuch, so die Gemeinde.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)