Polizeieinsatz

Alkoholisierter Jugendlicher löst Suche bei Telgte aus

Zahlreiche Beamte waren im Einsatz. 

Zahlreiche Beamte waren im Einsatz. 

Foto: dpa

Peine.  Ein Zeuge hatte den Mann beobachtet und die Polizei verständigt. Ein Hund und ein Hubschrauber wurden eingesetzt. Der Mann wurde zum Arzt gebracht.

Zu einer großen Suchaktion von Kräften der Polizei kam es am frühen Sonntagabend gegen 18 Uhr in Telgte. Ein Zeuge, so war von der Polizei zu erfahren, hatte eine offensichtlich alkoholisierte Person in Höhe der Vöhrumer Straße gemeldet, die offenkundig nicht mehr gut auf den Beinen zu sein schien. Schon bei der Meldung sei nachfolgend der Sichtkontakt ausgeblieben.

Gefahr im Barumer Moor

Mit mehreren eingesetzten Kräften sei das umliegende Gebiet durchkämmt worden, aufgrund des angrenzenden Barumer Moores habe man sich dann aber dafür entschieden, einen Polizeihundeführer sowie den Polizeihubschrauber aus Hannover zur Suche hinzuziehen, da man von einer offensichtlichen Notlage aufgrund des schlechten Terrains im Barumer Moor sowie der Witterung zu diesem Zeitpunkt ausgegangen sei.

Wärmebildkamera führt zum Erfolg

Dank der Wärmebildkamera des Polizeihubschraubers konnte der alkoholisierte Jugendliche kurze Zeit später aufgefunden werden. Wie Pressesprecher der Polizei Peine, Malte Jansen, auf Nachfrage erklärte, hätte diese Situation auch ganz anders ausgehen können. Gerade im Betracht der Alkoholisierung unterschätze man schnell die eigenen Kräfte und sei dann froh über das beherzte Eingreifen des Zeugen.

Zur weiteren gesundheitlichen Kontrolle sei der alkoholisierte Jugendliche zu einem Arzt gebracht worden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder