In Wipshausen auf der Spur der Sühnekreuze

Wipshausen.  „Histouri Peine“ würdigt den Totensonntag mit einer Sonderführung in Wipshausen. Die Sühnesteine an der Kirche sind Ausgangspunkt der Exkursion.

Die Sühnekreuze in Wipshausen.

Die Sühnekreuze in Wipshausen.

Foto: Bettina Stenftenagel/

Die Sühnesteine an der Kirche im alten Ortskern von Wipshausen sind am Totensonntag, 24. November, Ausgangspunkt einer besonderen Exkursion, die der ehemalige Museumsführer Jens Koch aus Hohenhameln anbietet. Koch forscht seit vielen Jahren über diese seltenen Zeugen einer längst vergessenen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: