Der lange Geld-Atem

Was beim Thema Geldanlage alles angeblich sicher sein soll, ändert sich mit der Zeit zunehmend.

Mensch, Nobbi! Ich dachte, „die Renten sind sicher“. Nun wird die Riester-Rente angezweifelt. Aber das sollte doch ein fairer und vor allem sicherer Deal sein: Egal, was aus meinen Beiträgen spekulativ zu machen, ist… Das was ich eingezahlt habe, ist mir später „zu 100 Prozent garantiert“. Doch das wankt wohl. Und nun soll die Vermehrung meines Geldes durch externe Aktienspekulierer erlaubt werden, weil mit Zinsen nichts mehr zu holen ist? Herrje! Meine Bankberater treibe ich regelmäßig mit meiner extremen Zurückhaltung beim Risiko in die Verzweiflung. Aber immerhin schilderte ich mit meinem angelegten spärlich Erspartem 2008 fast schadlos durch die Finanzkrise. Und damals wurden „schnelle Gewinne“ noch verbal gern garantiert. „AD“-Kunden (alt und doof) fielen darauf rein, leider! Ich bin eher der IGN-Kunde (ich glaube nichts). Aber inzwischen sind die Anbieter schlau genug auf die Frage, wer mir garantiert, dass die Kurse bei Langfristanlagen oben sind, wenn ich das Geld brauche, antworten: Das kann ich nicht!

=fn?Ejtlvujfsfo Tjf bvg Gbdfcppl voufs =tuspoh?=cs 0?Qfjofs Obdisjdiufo=0tuspoh? pefs nbjmfo Tjf bo =tqbo dmbttµ#fnbjm#?bsof/hspinbooAc{w/ef=0tqbo?=0fn?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder