Alter Falter!

Aus der Winterstarre in den Frühling: Haben Sie auch schon einen Zitronenfalter gesehen?

Gerade noch tiefer Winter mit Schneemassen und zweistelligen Minusgraden, jetzt Frühling pur. „Alter Falter!“ Doch nicht um den umgangssprachlichen Ausruf des Stauens soll es an dieser Stelle gehen, sondern tatsächlich um diese Spezies, genauer um Zitronenfalter. Die ersten schwirren schon durch die Lüfte. Vor allem die leuchtend gelben Männchen fallen auf. Sicher haben Sie auch schon eins gesehen. Woher diese gelben Gesellen so quasi aus dem Nichts kommen? Sie waren die ganze Zeit da! Zitronenfalter verbringen den Winter in Baumspalten, Efeu oder anderen geschützten Stellen mit eingeklappten Flügeln: Winterstarre. So erklärt es der Naturschutzbund. Und das ganz Besondere: Zitronenfalter haben ein körpereigenes „Frostschutzmittel“ – eingelagertes Glyzerin verhindert, dass die Körperflüssigkeit einfriert. Die ersten Sonnenstrahlen wecken die Zitronen Falter dann aus ihrem Winterschlaf und ruck-zuck sind sie da. Was für faszinierende kleine Wesen!

=fn?Ejtlvujfsfo Tjf bvg Gbdfcppl voufs =tuspoh?Qfjofs Obdisjdiufo=0tuspoh? pefs nbjmfo Tjf bo =tqbo dmbttµ#fnbjm#?cfuujob/tufogufobhfmAgvolfnfejfo/ef=0tqbo?=0fn?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder