100 Mitglieder im Bergmannsverein

Lengede  Auf der Tagesordnung der Jahresversammlung stand auch die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

V.l.: Harri Kotzke (1. Vorsitzender), Rolf Dräger, Petra Kotzke, Gundi Olschewski, Wilfried Olschewski und Timo Thull (2. Vorsitz.).

V.l.: Harri Kotzke (1. Vorsitzender), Rolf Dräger, Petra Kotzke, Gundi Olschewski, Wilfried Olschewski und Timo Thull (2. Vorsitz.).

Foto: Bergmänner

Der Vorsitzende Harri Kotzke freute sich über neue Mitglieder, das zeigte sich an der Beteiligung der Jahreshauptversammlung mit 55 Kameraden und –innen.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem, Ehrungen, die Erhöhung des Mitgliedbeitrages, Bergdankfeste, Veranstaltungen inner- und außerhalb der Gemeinde Lengede. Zu den Bergdankfesten nach Bad Grund und Goslar, fahren die angemeldeten Teilnehmer zu Gottesdienst, mit anschließendem Tscherperessen.

Weiter Veranstaltungen sind das Volksfest, das Niedersächsische Landestscherper in Rehburg-Loccum, das Kupp-Turnier, die Boßel-Tour, das 40-jährige Bestehen der Frauengruppe, das Treffen der Kameraden zum bergmännischen Frühschoppen, und das, der Kameradinnen. Ende des Jahres das Fest der heiligen Barbara.

Die Anhebung des Mitgliedbeitrages ab Januar 2014 wurde durch einstimmigen Beschluss der Versammlung genehmigt.

Die silberne Vereinsnadel erhielten: die Kameradin Birgit Jüngling, die Kameraden

Holger Meier, Detlef Riechey und Armin Wiesberger.

Die goldene Vereinsnadel bekamen: die Kameradinnen Ingrid Brunke, Gundi Olschewski, Petra Kotzke und die Kameraden Wilfried Olschewski, Rolf Dräger und Harri Kotzke.

Kamerad Willi Wilkes wurde für 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Medaille ausgezeichnet. Für die gute Betreuung und Aufbewahrung der Vereinsfahne erhielt Kamerad Edgar Jakubowski ebenfalls eine Medaille. Der Kameradin Erika Jakubowski für die Pflege der Grubenlampen und die Reinigung der Schärpen ein Blumenstrauß als Dankeschön überreicht.

Als Dank für 20-jährige Vereinsarbeit erhielt Schriftführerin Petra Kotzke zur Erinnerung eine kleine Aufmerksamkeit vom Verein.

Zum Schluss der Versammlung wurde das Steiger Lied gesungen, das von unserem Kamerad Achim Paschek auf seiner Trompete begleitet wurde.

Ein Tscherper-Essen rundete die Veranstaltung ab.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder