Dach des Lengeder Schützenheims ist undicht

Lengede  Der Kleinkaliber-Schützenverein will das Gebäude sanieren. Auch die Heizung muss erneuert werden.

Der Vorstand des KKSV: (von links) Hans-Georg Schmidt, Karsten Timpe, Frank Oppermann, Monika Priesterjahn, Jannik Everling, Ulrich Heuer und Klaus Ulrich.

Der Vorstand des KKSV: (von links) Hans-Georg Schmidt, Karsten Timpe, Frank Oppermann, Monika Priesterjahn, Jannik Everling, Ulrich Heuer und Klaus Ulrich.

Foto: Verein

Der Kleinkaliber-Schützenverein (KKSV) Lengede ist mit dem vergangenen Jahr zufrieden. Das sagte der Vorsitzende Karsten Timpe bei der Jahreshauptversammlung. Dazu begrüßte Timpe neben den Vereinsmitgliedern als Vertreter des Kreisschützenverbandes Peine Kreisschützenmeister Peter Dickhaus.

Timpe berichtete über ein erfolgreiches Vereinsjahr 2017. Besonders erwähnte er das Schießen auf die Königsscheiben beim Volksfest 2017. Er bedankte sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen hätten. Besonders würdigte er die gute Jugendarbeit von Jannik Everling und René Kuschke.

Timpe berichtete der Versammlung, dass das Dach des Vereinsheimes am Schachtweg dringend saniert werden müsse: „Die Dachpappe ist im Laufe der Zeit rissig und spröde geworden. Ferner muss die Heizungstherme erneuert werden.“ Entsprechende Mittel würden kurzfristig beantragt. Die Jugend brauche ferner dringend ein Jugend-Luftgewehr. Zurzeit trainierten die Jugendlichen Luftgewehren für Erwachsene. „Diese Sportgeräte sind für die Jugendlichen zu schwer. Es werden Sponsoren für die Anschaffung gesucht“, so der Vorsitzende.

Schießsportleiter Klaus Ulrich berichtete über die Wettbewerbe des KKSV im Jahre 2017 und ehrte die folgenden Vereinsmeister: Lieselore Reupke, Marianne Janz, Gerhardt Bode, Karsten Timpe, Frank Oppermann und Jannik Everling.

Kassenwart Frank Oppermann informierte die Mitglieder über einen ausgeglichenen Haushalt 2017. Kassenprüfer Thomas Everling berichtete über die Kassenprüfung und lobte Oppermann für die gute Arbeit. Everling beantragte die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes. Die Versammlung beschloss einstimmig die Entlastung des Vorstandes.

Zahlreiche Vereinsmitglieder sollten für langjährige Mitgliedschaft im KKSV bzw. im Deutschen Schützenbund von Peter Dickhaus und Karsten Timpe geehrt werden: 20 Jahre Bastian Dettmann und Olaf Püllmann, 25 Jahre Dietrich Lehmann, 50 Jahre Hans Müller. 60 Jahre Günter Wrede. Leider war keiner der zu Ehrenden anwesend. Die Ehrungen werden nachgeholt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder