Sichere Schulwege in Barbecke – auch ohne eigene Schule

Barbecke.  Doch nach Woltwiesche wird es bis auf weiteres keinen Radweg geben. „Gefahrenstellen“ bleiben die Bushaltestellen in Barbecke.

Die Bushaltestelle in Barbecke an der Hauptstraße (Ecke Twete), mit "Gelben Füßen" für den Überweg, gilt als "Gefahrenstelle" im Ergebnisbericht der Gemeinde Lengede zum Konzept für sichere Schulwege.

Die Bushaltestelle in Barbecke an der Hauptstraße (Ecke Twete), mit "Gelben Füßen" für den Überweg, gilt als "Gefahrenstelle" im Ergebnisbericht der Gemeinde Lengede zum Konzept für sichere Schulwege.

Foto: Arne Grohmann

Die Gemeinde Lengede hat nach gut zwei Jahren, diversen Befragungen und Begehungen ein Konzept für sichere Schulwege erarbeitet. Ein Teil des Ergebnisberichtes sind die empfohlenen Schulwegpläne für die Ortschaften der Gemeinde. Auch Barbecke bekam einen, obwohl es im Dorf keine eigene Grundschule gibt. Wie die Kinder aus Klein Lafferde gehen die Barbecker zur Grundschule in Woltwiesche. Neben den bei Schulen, Behörden, Busfahrern und...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder