Köchinger Heimatpfleger Günter Kluge verabschiedet

Köchingen  Als sein Nachfolger wurde Jörg Kopaniarz als neuer Heimatpfleger in sein Amt eingeführt.

Stabwechsel (von links): Benno Schünemann (Bürgermeister in Bodenstedt, Liedingen, Köchingen), Britta Schwartz-Landeck (Bürgermeister-Vertreterin im Vechelder Rathaus), Hartmut Hoppenworth (Gemeindeheimatpfleger), Günter Kluge (ehemaliger Ortsheimatpfleger in Köchingen), Jörg Kopaniarz (neuer Ortsheimatpfleger in Köchingen).   

Stabwechsel (von links): Benno Schünemann (Bürgermeister in Bodenstedt, Liedingen, Köchingen), Britta Schwartz-Landeck (Bürgermeister-Vertreterin im Vechelder Rathaus), Hartmut Hoppenworth (Gemeindeheimatpfleger), Günter Kluge (ehemaliger Ortsheimatpfleger in Köchingen), Jörg Kopaniarz (neuer Ortsheimatpfleger in Köchingen).   

Foto: Harald Meyer

. Stabwechsel nach einem Vierteljahrhundert: Nach 25 Jahren in diesem Ehrenamt hat Britta Schwartz-Landeck, Bürgermeister-Vertreterin im Vechelder Rathaus, den Köchinger Ortsheimatpfleger Günter Kluge offiziell verabschiedet, gleichzeitig begrüßte sie Jörg Kopaniarz als Kluges Nachfolger – dies alles geschah beim turnusgemäßen Treffen der Ortsheimatpfleger der Gemeinde in Köchingen.

In seiner ersten Sitzung als Gemeindeheimatpfleger bedankte sich Dr. Hartmut Hoppenworth, zugleich Ortsheimatpfleger in Wahle, bei Kluge für dessen jahrzehntelange Arbeit als Köchinger Ortsheimatpfleger. Dem 79-Jährigen gebühre schon allein deshalb ein großes Lob, weil es ihm gelungen sei, einen Nachfolger zu finden. Willkommen hieß Hoppenworth den 54 Jahre alten Jörg Kopaniarz in der Runde der Ortsheimatpfleger.

Benno Schünemann, Ortsbürgermeister in Bodenstedt, Liedingen und Köchingen, hob Kluges exzellente Kenntnisse über Köchingen hervor und beschrieb, Kluge könne zu vielen Themen aus dem Dorf umfassend berichten. Britta Schwartz-Landeck betonte die Wichtigkeit der Ortsheimatpflege und ergänzte, mit Hoppenworth als Gemeindeheimatpfleger gebe es nun auch eine „Klammer, die die Heimatpflege in den einzelnen Ortschaften zusammenhält“. Zur Verabschiedung gab es für Kluge etliche Geschenke wie Urkunden und Wappenteller – sichtlich gerührt bedankte er sich bei allen Beteiligten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder