Bortfelder Sporthalle ist sozial und sportlich wichtig

Bortfeld.  Nach der Kritik im Rat wegen Lärmbelästigung aus der Bortfelder Sporthalle betont SG-Leiter Sigurt Grobe die positiven Seiten der Halle.

Die männliche B-Jugend, hinten von links: Nils Rutsch, Co-Trainier und 1. Vorsitzender des Fördervereins, Maxim Braun,  Neoh Julien Praet, Serafino Marquez Lück , Malte Kern, Florian Zogbaum, Tino Grönke, Elias Johannes,  Tim Schwichtenberg, Trainer Roland Frey. Vorne von links: Jens Frey, Florian Zutz, Finn Schlösser, Johann Meinecke, Ole Klusmann, Ben Pullner, Tobias Junge,  Ben Stemper.

Die männliche B-Jugend, hinten von links: Nils Rutsch, Co-Trainier und 1. Vorsitzender des Fördervereins, Maxim Braun,  Neoh Julien Praet, Serafino Marquez Lück , Malte Kern, Florian Zogbaum, Tino Grönke, Elias Johannes,  Tim Schwichtenberg, Trainer Roland Frey. Vorne von links: Jens Frey, Florian Zutz, Finn Schlösser, Johann Meinecke, Ole Klusmann, Ben Pullner, Tobias Junge,  Ben Stemper.

Foto: Spielgemeinschaft Zweidorf/ Bortfeld

Geöffnete Fenster während der Handballspiele in Bortfeld. Anwohner, die sich vom Lärm, der aus der Halle dringt, belästigt fühlen: Der Bortfelder Axel Röver hatte das Problem in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates vorgetragen und Sigurt Grobe (CDU) entgegnete in seiner Funktion als Leiter der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: