Kanye West hält wirre Rede beim Besuch im Weißen Haus

Berlin  Donald Trump ist selbst ein Meister von unkonventionellen Auftritten. Doch der Besuch von Kanye West dürfte auch ihn überrascht haben.

Kanye West beim Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus.

Kanye West beim Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus.

Foto: Pool

Erneut sorgt der Rapper Kanye West mit umstrittenen Thesen zur Sklaverei in den USA und seiner Unterstützung für US-Präsident Donald Trump für Diskussionen. Während eines Besuches bei Trump am Donnerstag hielt West eine etwa zehnminütige Rede, bei der er hauptsächlich schrie.West war mit einer...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.