„Der Attentäter war eindeutig islamfeindlich motiviert“

Berlin  Der Terrorismus-Experte Peter Neumann analysiert die Ideologie des Attentäters von Christchurch: Islamophobie und ein Ideologie-Mix.

Die menschenleere Baitul Muqeet Moschee in Auckland, Neuseeland.

Die menschenleere Baitul Muqeet Moschee in Auckland, Neuseeland.

Foto: Phil Walter / Getty Images

Peter Neumann forscht seit vielen Jahren zu Terrorismus und Radikalisierung am Londoner King‘s College. In der Propaganda des rechtsterroristischen Attentäters von Christchurch erkennt er neben einem klaren muslimfeindlichen Motiv auch Bezüge zu kruden Theorien von einem rassistischen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: