Zum 1. Juli: Rentenbezüge steigen für 21 Millionen Bürger

Berlin  Die Renten in Deutschland steigen zum 1. Juli um mehr als drei Prozent. Zwischen Ost und West gibt es dabei noch immer Unterschiede.

Eine monatliche Rente von 1000 Euro, die nur auf West-Beiträgen beruht, erhöht sich um 31,80 Euro, eine gleich hohe Rente mit Ost-Beiträgen um 39,10 Euro.

Eine monatliche Rente von 1000 Euro, die nur auf West-Beiträgen beruht, erhöht sich um 31,80 Euro, eine gleich hohe Rente mit Ost-Beiträgen um 39,10 Euro.

Foto: Silas Stein / dpa

21 Millionen Rentner in Deutschland können sich freuen: Zum 1. Juli erhalten sie eine höhere Rente. In Westdeutschland handelt es sich um eine Steigerung um 3,18 Prozent, in Ostdeutschland um 3,91 Prozent. Der Bundesrat billigte am Freitag eine entsprechende Verordnung. Eine monatliche Rente von...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: