Putin wechselt Regierung aus: Manöver zur Machtsicherung?

Moskau.  Nach dem Rücktritt der Regierung Russlands hat Putin den Chef der Steuerbehörde zum Premier ernannt. Will Putin so seine Macht sichern?

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach dem Rücktritt der Regierung Medwedew den Chef der russischen Steuerbehörde Michail Mikhail Mischustin zum Premierminister ernannt.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach dem Rücktritt der Regierung Medwedew den Chef der russischen Steuerbehörde Michail Mikhail Mischustin zum Premierminister ernannt.

Foto: ALEXEY NIKOLSKY / AFP

Paukenschlag im Kreml: Nach einer Ansprache des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Lage der Nation ist Ministerpräsident Dmitri Medwedew mit seiner Regierungsmannschaft am Mittwoch überraschend zurückgetreten. Zuvor hatte Putin erklärt, er wolle die Verfassung umbauen, um dem Regierungschef...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: