Wahlkampf

CDU verkleidet eigene Mitarbeiterinnen für Plakatkampagne

| Lesedauer: 2 Minuten
Ziemiak: Koalition mit Grünen "nur unter Führung der CDU"

Ziemiak: Koalition mit Grünen "nur unter Führung der CDU"

Zweieinhalb Monate vor der Bundestagswahl stellt CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak die Wahlkampagne der Christdemokraten vor. Demnach sei eine Koalition mit den Grünen für die CDU denkbar, allerdings nur unter Führung der Union.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die CDU wirbt im Wahlkampf mit Berufstätigen auf ihren Plakaten. Einige von ihnen arbeiten allerdings in der eigenen Parteizentrale.

Der Start ihrer Plakatkampagne zur Bundestagswahl hätte für die CDU wirklich besser laufen können. Zuerst vergaßen die Verantwortlichen, die Website der Kampagne zu sichern, woraufhin die Seenotrettungsorganisation "Sea-Eye" die Seite kaperte und für ihre Zwecke nutzte.

Mit den Plakaten zur ihrer Kampagne "Deutschland gemeinsam machen" wollte sich die CDU betont volksnah geben und bildete zum Beispiel eine Altenpflegerin und eine Polizistin ab. Das Problem dabei: Die abgebildeten Menschen sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Partei.

CDU: Sprecherin und Co-Kampagnenchefin verkleidet auf Wahlplakat

Wie die "Bild" am Mittwoch berichtete, schlüpfte die Vizesprecherin der CDU, Isabelle Fischer, für die Plakatkampagne in die Rolle der Altenpflegerin. Clara von Nathusius, die Co-Chefin der Online-Kampagne "CDU Connect", musste als Polizistin herhalten.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) stört sich an der falschen Polizistin: "So wie Polizisten nicht in Uniform auf Parteiversammlungen gehen dürfen, sollten Parteien auch nicht mit Fake-Polizisten in unserem Outfit für sich werben", erklärte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek der "Bild". Auch interessant: Armin Laschet im Fokus - Die Union hat genug von Maaßen

"Wir sind für alle Bürger da, nicht die Garnitur für Wahlprogramme, auch nicht die von Polizeifreunden", führte Radek weiter aus. Ohne den Hinweis "Achtung! Wahlwerbung!" könne das CDU-Plakat mit der falschen Polizistin sogar strafbar sein.

Ziemiak: Konnten wegen Corona keine Models buchen

Clara von Nathusius versuchte mit Humor auf die Kritik zu reagieren und postete das Bild von sich als Polizistin, versehen mit einer Zeile aus Jan Böhmermanns Lied "Ich hab Polizei", auf Twitter.

Der Generalsekretär der CDU, Paul Ziemiak, begründete das Vorgehen seiner Partei auf einer Pressekonferenz am Dienstag damit, dass man weder Pflegekräfte, noch Polizisten von ihrem Job abziehen und keinem Infektionsrisiko aussetzen wolle. Außerdem sei es der Partei wegen der Corona-Pandemie nicht möglich gewesen, Models zu buchen. Ab August sollen die Wahlplakate dann in ganz Deutschland aufgestellt und geklebt werden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)