Wahlergebnisse

Bundestagswahl 2021 in Niedersachsen: Alle Ergebnisse

| Lesedauer: 2 Minuten
Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Doch wie funktioniert unser Wahlsystem überhaupt? Was hat es mit Überhangmandaten oder der Fünf-Prozent-Hürde auf sich? AFPTV gibt Orientierungshilfe.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Wie hat Niedersachsen bei der Bundestagswahl gewählt? Hier finden Sie die Ergebnisse für Erst- und Zweitstimme und wichtige Infos.

  • In Deutschland wurde am Sonntag ein neuer Bundestag gewählt
  • In Niedersachsen wählten Bürgerinnen und Bürger in 29 Wahlkreisen
  • Hier finden Sie die Ergebnisse für Erst- und Zweitstimme

Bei der Bundestagswahl wurde am Sonntag in Niedersachsen in 29 Wahlkreisen gewählt. Zwei Wochen vor der Bundestagswahl hatten in dem Bundesland schon die Kommunalwahlen stattgefunden. Hier schnitt die SPD nicht so gut ab, wie sie es sich erhofft hatte. Bei der Bundestagswahl gewann sie in dem nördlichen Land aber die meisten Stimmen.

Die Wahlkreise in Niedersachsen sind ausgezählt. Hier finden Sie die Ergebnisse für die Erst- und Zweitstimme.

Erstimmenanteil in Niedersachen

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
29,3 35,5 14,3 7,7 6,5 3,2 3,6

Wahl in Niedersachen: Ergebnis für die Zweitstimme

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
24,2 33,1 16,1 10,5 7,4 3,3 5,4

Die Daten stammen vom Bundeswahlleiter und geben das vorläufige Ergebnis wieder. Alle Angaben in Prozent.

Wie haben die Wähler in Niedersachsen genau abgestimmt? Die interaktive Grafik zeigt es.

Ergebnisse und Hochrechnung der Bundestagswahl 2021 in Niedersachsen: Diese Parteien treten an

In Niedersachsen liegen die Bundestagswahlkreise mit den Nummern 24 bis 53. Da die Wahlkreise in Deutschland so aufgeteilt werden, dass sie alle in etwa dieselbe Einwohnerzahl umfassen, decken sich diese Gebiete nicht immer mit den Landkreisen. So ist die Landeshauptstadt Hannover beispielsweise in zwei Wahlkreise aufgeteilt. Auf die 29 Direktmandate und die Listenplätze des Landes bewarben sich rund 200 Kandidaten und Kandidatinnen.

21 Parteien standen in Niedersachsen auf dem Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021. Diese Liste zeigt, welche Parteien in dem Bundesland gewählt werden konnten:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Bündnis 90/Die Grünen (Grüne)
  • Die Linke
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Freie Wähler
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)

Lesen Sie auch: Diese Parteien sind zur Bundestagswahl 2021 zugelassen

Bundestagswahl 2017 in Niedersachsen: Ergebnisse

Vergleichsweise stark konnte bei der Bundestagswahl 2017 in Niedersachsen die SPD abschneiden. Mit 27,4 Prozent der Zweitstimmen lag sie nur rund sieben Prozentpunkte hinter der CDU. Die Ergebnisse im Überblick:

CDU SPD FDP AfD Grüne Die Linke Sonstige
34,9 % 27,4 % 9,3 % 9,1 % 8,7 % 7,0 % 3,6 %

(fmg)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder