Stimmabgabe

Bundestagswahl in Sachsen-Anhalt: Alle Ergebnisse

| Lesedauer: 2 Minuten
Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Doch wie funktioniert unser Wahlsystem überhaupt? Was hat es mit Überhangmandaten oder der Fünf-Prozent-Hürde auf sich? AFPTV gibt Orientierungshilfe.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Bei der Bundestagswahl am 26. September haben die Menschen in Sachsen-Anhalt ihre Stimme abgegeben. Alle Ergebnisse finden Sie hier.

  • Bei der Bundestagswahl wurde heute entschieden, wer Deutschland in Zukunft regieren kann
  • In Sachsen-Anhalt waren rund 1,8 Millionen Menschen wahlberechtigt
  • Hier finden Sie die Wahlergebnisse für Sachsen-Anhalt

In Juni diesen Jahres wählte Sachsen-Anhalt bereits einen neuen Landtag. Nun stand die Bundestagswahl auf den Programm. Insgesamt waren rund 1,8 Millionen Menschen wahlberechtigt.

In Sachsen-Anhalt gab es insgesamt neun Wahlkreise. Am 26. September durften die Wählerinnen und Wähler hier zwei Kreuze machen, um ihre politischen Vertreter zu wählen. Hier finden Sie die Ergebnisse für Sachsen-Anhalt bei der Erst- und Zweitstimme.

Bundestagswahl in Sachsen-Anhalt: Erststimmenanteil für die Parteien

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
24,9 24,4 5,4 8,0 20,2 10,6 6,5

Die Angaben - alle in Prozent - entsprechen dem vorläufigen Ergebnis, das der Bundeswahlleiter bekannt gegeben hat.

Sachsen-Anhalt: Ergebnis bei der Zweitstimme für die Wahl 2021

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
21,0 25,4 6,5 9,5 19,6 9,6 8,4

Die Daten stammen vom Bundeswahlleiter und geben das vorläufige Ergebnis wieder. Alle Angaben in Prozent.

Wie hat Deutschland gewählt? Das zeigt die interaktive Wahlkarte.

Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt: Diese Parteien traten an

In Sachsen-Anhalt traten insgesamt 19 Parteien zur Wahl an. Darunter unter anderem auch Kleinstparteien wie "Die Urbane" oder die "Gartenpartei".

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Die Linke
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz)
  • Freie Wähler
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Gartenpartei (Gartenpartei)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Volt Deutschland (Volt)

Diese Spitzenkandidaten und -kandidatinnen treten an

Für die CDU stand Heike Brehmer (Wahlkreis Harz) auf dem ersten Listenplatz. Die AfD wählte Martin Reichardt (Burgenland, Saalekreis) als Spitzenkandidaten, die Linke stellte Jan Korte (Anhalt) auf und die SPD Karamba Diaby (Halle). Auf Platz eins der Landesliste der FDP steht Marcus Faber (Altmark) und die Grünen wählten Steffi Lemke (Dessau, Wittenberg).

Bundestagswahl 2017: Ergebnisse

In Sachsen-Anhalt haben sich die Zweitstimmenanteile seit der letzten Bundestagswahl deutlich verschoben. Die Ergebnisse aus dem Jahr 2017 im Überblick:

CDU AfD Die Linke SPD FDP Grüne Sonstige
30,3 % 19,6 % 17,7 % 15,2 % 7,8 % 3,7 % 5,7 %

(csr)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder