LKW-Unfall bei Magdeburg – Vollsperrung der A2 Richtung Berlin

Irxleben.  Bei Irxleben, in Fahrtrichtung Berlin, ist ein LKW umgekippt, der Fahrer wurde schwer verletzt. Für die Bergung muss die A2 voll gesperrt werden.

Ein LKW ist auf der A2 bei Irxleben umgekippt. Für die Bergung wird die Strecke voll gesperrt werden müssen. 

Ein LKW ist auf der A2 bei Irxleben umgekippt. Für die Bergung wird die Strecke voll gesperrt werden müssen. 

Foto: Matthias Strauss

Autofahrer auf der A2 müssen sich in den nächsten Stunden auf massive Behinderungen einstellen. Der Grund: am späten Montagnachmittag gab es zwischen Bornstedt und der Raststätte Börde Süd einen Lkw-Unfall.

Bergung erfodert Vollsperrung der A2

Wie die Polizei mitteilte, war ein litauischer Laster aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Er kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Am frühen Abend war die Autobahn in Richtung Berlin noch einspurig befahrbar. Doch auch dies wird nicht lange so bleiben. Für die Bergung des Sattelzuges muss ein Kran eingesetzt werden, so dass mit einer Vollsperrung der Autobahn zu rechnen ist.

Rettungsgasse auf der A2 vorbildlich

Der Lkw hat hunderte Holzpaletten geladen. Diese müssen umgeladen werden. Wie lange die Bergungsarbeiten andauern werden, ist unklar. Schon jetzt bildete sich ein etwa zehn Kilometer langer Stau und auch die Umleitungsstrecke über die Bundesstraße 1 ist überlastet.

Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Die Rettungsgasse ist im Moment noch vorbildlich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)