Unsere Region hat viele junge Meister der Sprache

Braunschweig.  38 Schüler von 13 Schulen nehmen am Rhetorikwettbewerb teil. Gewinner in drei Kategorien sind Marie Mischnick, Geraldine Beil, Johannes Kaufmann.

DDie Gewinner des Rhetorikwettbewerbes: (von links) Valea Elß, Vincent Treder, Lukas Kamm, Gruppensiegerin Geraldine Beil, Gruppensiegerin Marie Mischnick, Gruppensieger Johannes Kaufmann, Anja Winkler, Niklas Rennebaum, Lennart Wenk (von links nach rechts)

DDie Gewinner des Rhetorikwettbewerbes: (von links) Valea Elß, Vincent Treder, Lukas Kamm, Gruppensiegerin Geraldine Beil, Gruppensiegerin Marie Mischnick, Gruppensieger Johannes Kaufmann, Anja Winkler, Niklas Rennebaum, Lennart Wenk (von links nach rechts)

Foto: Öffentiiche Versicherung

Eine Rekordbeteiligung hat der regionale Rhetorikwettbewerb bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde gehabt: 38 Schüler von 13 Schulen aus der Region hielten in drei Gruppen vor einer Fachjury ihre fünfminütigen Vorträge, das teilt die Öffentliche Versicherung mit. Als Themen standen die Unterschiede der Generation Z zu den vorherigen Generationen, die Zukunftsfähigkeit unseres Schulsystems und die mögliche Anerkennung von E-Sports als Sportart zur Auswahl.

In der ersten Gruppe überzeugten Lennart Wenk (Ricarda-Huch-Schule, 3. Platz), Valea Elß (Wilhelm-Gymnasium, 2. Platz) und Marie Mischnick (Hoffmann-von-Fallersleben-Schule, 1. Platz) am meisten. Aus der zweiten Gruppe gingen Niklas Rennebaum (Lessinggymnasium, 3. Platz), Vincent Treder (Gymnasium Große Schule, 2. Platz) und Geraldine Beil (Martino-Katharineum, 1. Platz) als Sieger hervor. Lukas Kamm (Raabeschule, 3. Platz), Anja Winkler (Werner-von-Siemens-Gymnasium, 2. Platz) und Johannes Kaufmann (Wilhelm-Gymnasium, 1. Platz) wählte die Jury der dritten Gruppen als Sieger aus.

Teilgenommen haben Schüler des Wilhelm-Gymnasiums, des Gymnasiums Raabeschule, des Gymnasiums Martino-Katharineum, des Gymnasiums Hoffmann-von-Fallersleben-Schule, des Lessinggymnasiums, des CJD Braunschweig, der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule, des Gymnasiums Ricarda-Huch-Schule, des Gymnasiums Kleine Burg, der Gaußschule Gymnasium am Löwenwall (alle Braunschweig) sowie des Gymnasiums Große Schule (Wolfenbüttel), des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums (Vechelde) und des Werner-von-Siemens-Gymnasiums (Bad Harzburg).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder