Mitten in der Erntezeit wird in Salzgitter der Raps eingesät

Hohenrode.  Landwirt Hans Kasinger berichtet, dass es für die Aussaat von Raps nur ein schmales Zeitfenster gebe. Die Pflanze sei sehr anspruchsvoll.

In eine Staubwolke gehüllt sät Landwirt Hans Kasinger seinen Raps auf der trockenen Scholle an der Innerste. „Wenn es nicht bald regnet geht die Saat nicht auf“, sagt er.

In eine Staubwolke gehüllt sät Landwirt Hans Kasinger seinen Raps auf der trockenen Scholle an der Innerste. „Wenn es nicht bald regnet geht die Saat nicht auf“, sagt er.

Foto: Horst Körner

Noch ist die Erntezeit nicht vorbei: Der Mais steht auf den Feldern und die Zuckerrüben und Kartoffeln sind bisher nicht eingebracht. Doch zwischendurch sind die Landwirte schon wieder damit beschäftigt, den Raps für das nächste Jahr einzusäen. Dafür gibt es nur ein schmales Zeitfenster, sagt Hans Kasinger, Sprecher der Landwirte Salzgitters. Also nutzte er das offene Wetter in der vergangenen Woche, um auf einem großen Schlag an der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder