„Ehrenmord“ in Salzgitter – Freundin des Opfers sagt erneut aus

Lebenstedt.  „Mein Leben ist in Händen der Polizei“, sagte die Freundin des Ermordeten im Prozess vor dem Braunschweiger Landgericht.

Die Sicherheitsvorkehrungen im Prozess um den „Ehrenmord“ am Braunschweiger Landgericht bleiben hoch (hier ein Bild vom ersten Verhandlungstag). Am Montag sagte zum zweiten Mal die junge Syrerin aus, deren Freund erschossen wurde. Mutmaßlich von ihrem eigenen Bruder.

Die Sicherheitsvorkehrungen im Prozess um den „Ehrenmord“ am Braunschweiger Landgericht bleiben hoch (hier ein Bild vom ersten Verhandlungstag). Am Montag sagte zum zweiten Mal die junge Syrerin aus, deren Freund erschossen wurde. Mutmaßlich von ihrem eigenen Bruder.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Dass ein des Mordes Verdächtiger seelenruhig bei der Polizei hereinmarschiert, passiert nicht alle Tage. Doch nach den tödlichen Schüssen auf Milad A. (25) am 26. Januar dieses Jahres geschah genau das, berichtete ein Kriminalbeamter am Montag im Indizienprozess um den mutmaßlichen „Ehrenmord“ von...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: