Salzgitteraner Kinder geben Konzert auf selbstgebauten Pfeifen

Salzgitter.  Zum ersten Orgeltag lädt die Propstei Lebenstedt ein. Die neun Interessierten lernen die Königin der Instrumente auf vielfältige Weise kennen.

Ein Konzert auf eigenen Pfeifen geben die Kinder.

Ein Konzert auf eigenen Pfeifen geben die Kinder.

Foto: Privat

Begeistert hielten die Kinder selbstgebaute Orgelpfeifen in den Händen. „Dürfen wir jetzt endlich mal reinblasen?“ Die Kinder konnten es kaum abwarten, endlich den ersten Ton ihrer Pfeife zu hören. Der Einladung des Lebenstedter Propsteikantorats und des Propsteijugenddienstes zum ersten „Kinder-Orgeltag“ waren neun Kinder gefolgt, die interessiert und neugierig die angebotenen Aktivitäten nutzten, um die Orgel, auch als „Königin der Instrumente“ bezeichnet, näher kennenzulernen, heißt es in einer Mitteilung.

Bei einer Orgelführung hatten die Kinder zunächst Gelegenheit, ins Innere der Orgel zu schauen mit den vielen verschiedenen Pfeifen und den beweglichen Teilen der Mechanik. Einige Kinder trauten sich auch, die Orgel selbst auszuprobieren.

Höhepunkt des Nachmittags: Ein Orgelkonzert mit Bachs „Toccata d-moll“

Der Höhepunkt des Nachmittags, der Bau von eigenen kleinen hölzernen Orgelpfeifen anhand von Bausätzen der Halberstädter Orgelbauwerkstatt Hüfken, wurde abgelöst von einem Orgelkonzert, das die Kinder direkt auf der Orgelempore erleben durften: „Orgel – einfach tierisch!“ lautete das Thema. Verschiedene Tiere wurden anhand unterschiedlicher Klangfarben charakterisiert. Während der einzelnen von Propsteikantorin Carmen Winkler gespielten Stücke ließ ihr Partner, Andreas Jung, die passenden tierischen Handpuppen tanzen. Besonders beeindruckt waren die jugendlichen Zuhörer vom bekanntesten Orgelstück der Welt, der „Toccata d-moll“ von Johann Sebastian Bach, wie der Applaus zeigte.

Den Abschluss bildete ein „Pfeif(en)konzert“, bei dem alle gemeinsam vor dem Gemeindehaus auf ihren Pfeifen ein Orgellied nach einer einfachen Farbnotation spielten und dies den anwesenden Eltern stolz vorführten. Dass es den Kindern gut gefallen hatte, konnte man noch eine Weile hören, da sie auch auf dem Heimweg noch auf ihren Pfeifen spielten. Ein rundum gelungener Kinder-Orgeltag.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder