Wolfsburger Grizzlys bestätigen Button-Transfer

Wolfsburg.  Wolfsburgs Eishockey-Erstligisten gelingt mit der Verpflichtung des Münchener Abwehr-Asses ein Transfercoup. Button unterschreibt für zwei Jahre.

Verteidiger Ryan Button hat bei den Grizzlys Wolfsburg einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. 

Verteidiger Ryan Button hat bei den Grizzlys Wolfsburg einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. 

Foto: GEPA pictures/ M. Engelbrechtvia www.imago-images.de / imago images / GEPA pictures

Jetzt ging alles ganz schnell: Am Wochenende hatte es die ersten Gerüchte um Abwehr-Ass Ryan Button und ein Engagement bei den Grizzlys gegeben (wir berichteten), bereits am Montag meldete der Wolfsburger Eishockey-Erstligist Vollzug. Der Deutsch-Kanadier kommt von Vizemeister RB München an den Mittellandkanal, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat – und den Wolfsburgern damit ungeahnte Möglichkeiten für die Gestaltung der Offensive ermöglicht.

Der Top-Verteidiger, der in München Meister, Vize-Meister und Finalist in der Champions-Hockey-League war, dürfte aufgrund seiner Stärke und seines deutschen Passes begehrt und daher auch nicht ganz billig gewesen sein. Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf hat offenbar damit gepunktet, dass der 28-Jährige bei den Grizzlys unter Coach Pat Cortina mehr Verantwortung übernehmen darf, als das in München der Fall war. „Gerade in den Play-offs und nach einigen Verletzungen im Münchner Kader, hat er gezeigt, dass er auch mehr Verantwortung übernehmen kann. Diese Verantwortung wird er bei uns bekommen und eine wichtige Position in unserer Abwehr einnehmen“, so Fliegauf.

Ebenso wichtig: Button belegt keinen Importspieler-Platz, von denen nur neun auf dem Spielberichtsbogen in der DEL stehen dürfen. Das heißt, dass die Grizzlys neben Jeff Likens nur noch einen Import-Verteidiger verpflichten werden und damit auf gleich sieben ausländische Stürmer zurückgreifen wollen – das hatte es in Wolfsburgs DEL-Zeit noch nie gegeben. Bisher hat der Klub in der Offensive drei Importlizenzen vergeben.

„Mit der Verpflichtung von Ryan haben wir jetzt die Möglichkeit, die Mannschaft insgesamt noch variabler aufzustellen“, bestätigt der Grizzlys-Manager, der natürlich noch weitere Vorteile sieht: „Dass sich Ryan final für die Grizzlys entschieden hat, bringt nur Vorteile für uns. Wir bekommen einen sehr stabilen deutschen Verteidiger im besten Eishockeyalter, der läuferisch sehr gut ist, über viel Erfahrung verfügt und vielseitig eingesetzt werden kann.“

Button selbst äußerte sich auf seinem Instagram-Account zu dem Wechsel: „München wird immer einen besonderen Platz in unserem Herzen haben“, so der Verteidiger, der ein Foto von sich, seiner Frau Angeleena und der Meistertrophäe aus dem Jahr 2018 postete. „Wir sind sehr aufgeregt, in den kommenden zwei Jahren ein Teil von Wolfsburg zu sein.“

Button, dem in 295 DEL-Spielen für die Iserlohn Roosters und München 25 Tore und 87 Assists gelangen, bekommt bei den Grizzlys die Nummer 55. Der Klub erwartet den Abwehrspieler mit seiner Ehefrau Ende Juli zur Saisonvorbereitung in der Stadt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder