So wollen die Grizzlys raus aus der schweren Krise

Wolfsburg.  Einerseits wartet nach dem Negativrekord eine schonungslose Analyse auf die Grizzlys, andererseits müssen die Köpfe aufgerichtet werden.

Ein Bild aus erfolgreichen Tagen zum Start: Nach dem Sieg gegen Schwenningen beglückwünschten sich Coach Pat Cortina (links) und Manager Charly Fliegauf. Aktuell müssen sie bei den Grizzlys eine Krise moderieren, zeigen aber weiterhin Einigkeit.

Ein Bild aus erfolgreichen Tagen zum Start: Nach dem Sieg gegen Schwenningen beglückwünschten sich Coach Pat Cortina (links) und Manager Charly Fliegauf. Aktuell müssen sie bei den Grizzlys eine Krise moderieren, zeigen aber weiterhin Einigkeit.

Foto: Darius Simka / regios 24

Sebastian Furchner redete sich den Frust direkt nach der Rekordpleite von der Seele. Der Kapitän war in der Mixed-Zone nach dem 2:5 seiner Grizzlys gegen Bremerhaven auf 180. Bedeutend ruhiger, aber genauso klar war Manager Charly Fliegauf bei seiner Analyse der schwierigen Situation des in die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: