Deutschlands B-Elf muss sich über ein spätes 2:2 ärgern

Dortmund  2:2 endete das Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien. Die Not-Elf des DFB hinterließ in der ersten Hälfte einen guten Eindruck.

Bundestrainer Joachim Löw applaudierte dem deutschen Team vor allem in der ersten Hälfte oft.

Bundestrainer Joachim Löw applaudierte dem deutschen Team vor allem in der ersten Hälfte oft.

Foto: Getty Images

Als Schiedsrichter Clément Turpin nach zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten und insgesamt 92 Minuten abpfiff, war die Stimmungslage bei den 45.197 Zuschauer im Dortmunder Signal-Iduna-Park und den 22 Herren auf dem Rasen durchaus gemischt. 2:2 endete die Neuauflage des WM-Finales von 2014,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: