Sören Henke: „Der Meister muss direkt aufsteigen“

Gifhorn.  1. Fußball-Kreisklasse – die Hinrundenbilanz: In der Staffel A herrscht Hochspannung, Parsau dominiert derweil die Staffel B.

Beim damaligen Tabellenzweiten Ehra-Lessien (links Eric Meyer) siegten Cedric Hecker und Parsau Mitte Oktober mit 5:3 und festigten damit Platz 1.

Beim damaligen Tabellenzweiten Ehra-Lessien (links Eric Meyer) siegten Cedric Hecker und Parsau Mitte Oktober mit 5:3 und festigten damit Platz 1.

Foto: regios24

Das ist mal eine interessante Konstellation in der 1. Fußball-Kreisklasse A: Den Tabellenersten SV Tappenbeck (15 Punkte) und -fünften TSV Brechtorf (12) trennen nach der Hinrunde gerade einmal drei Zähler. Da die Grün-Weißen sogar noch das Nachholspiel bei Schlusslicht SC Weyhausen haben, würden sie im Falle eines Sieges aufgrund der dann besseren Tordifferenz auf Platz 1 springen – für reichlich Spannung in der zweiten Saisonhälfte ist also gesorgt.

Anders sieht die Situation in Staffel B aus. Abgesehen davon, dass dies die einzige Kreisklassen-Staffel ist, in der alle Mannschaften die Hinrunde bereits abgeschlossen haben, ist dort der FC Germania Parsau als verlustpunktfreier Spitzenreiter der klare Favorit auf den Staffelsieg. „Wir wollten den Punkteschnitt aus der Vorsaison (2,62, d. Red.) bestätigen und sind mit der Hinrunde zufrieden“, sagt Trainer Sören Henke.

Der Bruder von FC-Torjäger Björn Henke (elf Treffer, Platz 1 in Staffel B) glaubt nicht, dass sich sein Team den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten noch nehmen lässt, und peilt mit seinen Jungs ganz klar die Teilnahme am Relegationsspiel gegen den Sieger der A-Staffel an. Auf dieses Duell hätte Henke jedoch gerne verzichtet: „Ich bin der Meinung, dass der Meister direkt aufsteigen muss, damit nicht diese eine Partie über den Saisonausgang entscheidet. Auch kann es immer sein, dass sich in einem Entscheidungsspiel jemand verletzt oder der Schiedsrichter eine Entscheidung zu deinen Ungunsten trifft, die du in den 90 Minuten dann nicht mehr korrigieren kannst.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder