Vatan zeigt TSVG die Grenzen auf

Helmstedt.  Fußball-Kreisliga: Die Spitzenteams gaben sich keine Blöße und im Tabellenkeller gab es bei der SG Rottorf/Viktoria den ersten Sieg zu feiern.

Justin-Nodari Inasaridze (vorne) und der TSV Germania beim Abschluss – das hatte bei der 1:7-Pleite beim FC Vatan Spor eher Seltenheitswert. 

Justin-Nodari Inasaridze (vorne) und der TSV Germania beim Abschluss – das hatte bei der 1:7-Pleite beim FC Vatan Spor eher Seltenheitswert. 

Foto: Darius Simka / regios24

Riesenjubel im Tabellenkeller! Die SG Rottorf/Viktoria feierte im Duell der beiden Aufsteiger gegen Süpplingenburg ein tolles Comeback und verließ durch den ersten „Dreier“ den letzten Tabellenplatz der Fußball-Kreisliga. Essenrode verteidigte derweil den Spitzenrang durch einen klaren 4:1 (2:0)-Erfolg gegen Nordkreis.

FC Schunter – SpVg Süpplingen 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Uhe (20.), 1:1 Winter (36.), 2:1 Gezer (69.).

Wie schon beim 1:1 in Frellstedt tat sich Schunter erneut schwer. „Teams, die viele Zweikämpfe bestreiten und lange Bälle spielen, liegen uns einfach nicht“, erläuterte Spielertrainer Julien Wossmann. Die Hausherren verpennten die ersten 20 Minuten, weshalb das 0:1 zu diesem Zeitpunkt auch völlig in Ordnung ging. Per Glückstreffer kam der FC zum Ausgleich und verdiente sich das 2:1, „da wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser waren und mehr Offensivaktionen hatten“, sagte Wossmann. Kurios zudem, dass Cömert Gezer trotz seiner gebrochenen Rippe auf seine Einwechslung drängte – und per Volley aus 20 Metern tatsächlich den Siegtreffer besorgte.

FC Vatan Spor Königslutter – TSV Germania Helmstedt 7:1 (4:0). Tore: 1:0 Marchese (FE/6.), 2:0 Müller (18.), 3:0 Marchese (36.), 4:0 (45.), 5:0, 6:0, 7:0 Marchese (FE/47., 50., 64.), 7:1 Ludewig (86.).

Der TSVG war beim Debüt von Coach Sven Wessels chancenlos.
„Es war eine gute Leistung“, befand Vatans Spielertrainer und Fünferpacker Giuseppe Marchese, der speziell seine Abwehr lobte: „Hinten standen wir sehr stabil, Morsi Barkallah und Salomon Antonio-Job haben da sehr gut harmoniert.“

FSV Schöningen II – TSV Barmke 2:1 (2:1). Tore: 1:0 Nabel (15.), 2:0 Cullmann (24.), 2:1 Bache (41.)

Mit dem zweiten Sieg nacheinander hat sich die FSV II ins Mittelfeld der Tabelle vorgeschoben. „Es war wichtig, gegen die beiden Sparringspartner Süpplingen und Barmke gewonnen zu haben, wir sind froh über die sechs Punkte“, betonte Trainer Matthias Brömse. Nach den ersten 20 Minuten hatte er das Gefühl, „dass wir den Gegner abschießen, letztlich hatten wir aber auch Glück, auch wenn der Sieg insgesamt verdient war“.

STV Holzland – MTV Frellstedt Ausfall. Da der STV einen Corona-Verdachtsfall in seinen Reihen hat, „sind wir auf Nummer sicher gegangen und haben nach den Leitlinien des NFV gehandelt“, erklärte Trainer Emil Schaffner. „Ich persönlich hätte aber gerne gespielt.“

TSV Danndorf – Helmstedter SV 8:2 (1:2). Tore: 0:1 Reinert (17.), 1:1 Wende (23.), 1:2 A. Ciubotaru (FE/31.), 2:2, 3:2 Schulz (54., 55.), 4:2, 5:2 Jannik Fischer (72., 73.), 6:2, 7:2 Welter (77., 80.), 8:2 Jannik Fischer (FE/83.).

Marco Behse wusste gar nicht, was er sagen sollte: „60 Minuten lang spielen wir ganz tollen Fußball, gehen ein richtig gutes Tempo, laufen dreimal allein aufs Tor zu und müssen nach einer Stunde mit 4:1 führen“, schilderte der HSV-Spielertrainer. Stattdessen kassierte sein Team nach einem langen Ball den Ausgleich und brach nach dem 2:3 komplett auseinander.

SG Rottorf/Viktoria Königslutter – TSV Süpplingenburg 4:3 (0:2). Tore: 0:1 Eigentor Klopschar (4.), 0:2 Sauer (7.), 1:2 Strusch (70.), 1:3 Kirchhoff (75.), 2:3 Strusch (79.), 3:3, 4:3 Scholz (82., 90.+1).

„Es ist Wahnsinn, ich kann gar nicht beschreiben, wie toll sich das anfühlt, zumal ich 28 Jahre lang in Süpplingenburg gewohnt und in meiner gesamten Jugend da gespielt habe“, frohlockte SG-Coach Sebastian Ebner. Nach dem frühen 0:2 musste sich seine Elf kurz schütteln und sah auch nach dem 1:3 wie der sichere Verlierer aus, „die Jungs haben aber nicht aufgegeben und immer weiter nach vorne gespielt“.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder