Groß Lafferde hilft der „Tim-Paul-Faktor“

Woltwiesche.  Der SV Teutonia gewinnt in der Fußball-Bezirksliga in Woltwiesche mit 3:0.

Woltwiesches Marcel Mach setzt sich gegen Groß Lafferdes Fabian Neumann durch.

Woltwiesches Marcel Mach setzt sich gegen Groß Lafferdes Fabian Neumann durch.

Foto: Henrik Bode / regio-press

Im Duell der punktlosen Teams in der Fußball-Bezirksliga Staffel 2b hat sich der SV Teutonia Groß Lafferde am Sonntag beim SV Viktoria Woltwiesche mit 3:0 durchgesetzt und klettert durch die ersten drei Punkte der Saison in der Tabelle.

Die entscheidenden Szenen spielen sich rund um die 75. Spielminute ab. Zunächst sieht Woltwiesches Timo Eckert nach einem taktischen Foul die gelb-rote Karte und dann wechselt Groß Lafferdes Trainer Oliver Hilger kurz darauf Tim Paul und damit den Sieg für seine Mannschaft ein. „Heute hatten wir auf jeden Fall den Tim-Paul-Faktor“, freut sich der Coach mit dem Doppeltorschützen und spricht von einem „enorm wichtigen Erfolg“ und einer „sehr guten Reaktion“ seiner Mannschaft auf das 2:6 vor Wochenfrist in Wendezelle. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, so Hilger über den Sieg, der erst in den letzten sechs Minuten des Spiels fest gemacht wurde.

„Was soll ich sagen, wir haben bis zur 84. Spielminute sehr gut mitgehalten und waren in der zweiten Halbzeit für mich auch die bessere Mannschaft. Aber gegen die individuelle Klasse eines Tim Paul hast du zu zehnt nur schwer etwas entgegenzusetzen“, bilanziert Wotwiesches Trainer Jerome Kuhlmann.

Gleichzeitig spricht er seinen Jungs ein Lob aus: „Wir haben gegen Sickte bis zur 70. Spielminute mitgehalten, diesmal war es sogar bis zur 84. Minute. Da fehlt nicht mehr viel bis zu den kompletten 90 Minuten“, so Kuhlmann, der seine Junge Mannschaft trotz der drei Auftaktniederlagen auf einem guten Weg sieht auch wenn sie mit null Punkten am Tabellenende steht.

Tore: 0:1 Mücke (84.), 0:2 T. Paul (85.), 0:3 T. Paul (89.)

Bes. Vork.: Gelb-Rot für Woltwiesches Eckert (75.).

Woltwiesche: Ebeling – Huczala, Herberg, Loock, Bremer (25. Lübke), Peschelt, Mach (55. Arslan), Bünger, Kudlek (58. Bruns), Steinert, Eckert.

Gr. Lafferde: Stark – J. Paul, S. Staats (86. A. Staats), Tigranyan, Rode, Röcken, Neumann, Harms, Nimke (77. T. Paul), Burgdorf, Mücke.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder