VfL-Boss Schmadtke: „Es gibt keine Problematik“

Wolfsburg.  Es bleibt dabei: Der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg wird erst im April mit Trainer Bruno Labbadia über einen neuen Vertrag sprechen.

Wie geht's mit ihm weiter? VfL-Trainer Bruno Labbadia.

Wie geht's mit ihm weiter? VfL-Trainer Bruno Labbadia.

Foto: Darius Simka / regios24

Wer steht in der nächsten Saison beim VfL Wolfsburg an der Seitenlinie? Fast gebetsmühlenartig und gleichlautend wiederholen Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Trainer Bruno Labbadia in diesen Tagen, dass man sich erst im April dieses nicht ganz unbedeutenden Themas annehmen wird. Warum so spät?...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: