Im VfL-Training ist ordentlich Feuer drin

Wolfsburg.  VfL-Coach Oliver Glasner wird am Mittwoch etwas lauter. Mittelfeldmann Xaver Schlager findet: „Das ist besser, als wenn der Trainer nichts sagt.“

VfL-Coach Oliver Glasner (links) mit Daniel Ginczek.

VfL-Coach Oliver Glasner (links) mit Daniel Ginczek.

Foto: Darius Simka / regios24

Am Samstag kämpft der VfL Wolfsburg in der Bundesliga wieder um Punkte für die europäischen Plätze, beim direkt vor der Winterpause wiedererstarkten 1. FC Köln soll der Auftakt für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt werden. Damit das klappt, gaben die VfL-Profis am Mittwoch im Training ordentlich...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: