Die Debatte um Enteignungen hat Hamburg erreicht

Hamburg  Angesichts explodierender Mieten ist eine Enteignungs-Debatte entbrannt. Die Hamburger Immobilienwirtschaft hält davon gar nichts.

Häuser in der Felicitas-Kukuck-Strasse in Neue Mitte Altona: Dort ist viel neuer Wohnraum entstanden, auch für Familien.

Häuser in der Felicitas-Kukuck-Strasse in Neue Mitte Altona: Dort ist viel neuer Wohnraum entstanden, auch für Familien.

Foto: Andreas Laible

Angesichts explodierender Mieten in deutschen Großstädten ist der Ruf laut geworden, große Immobilienkonzerne zu enteignen und so den Wohnungsmarkt für Spekulanten und Investoren uninteressant zu machen. In Berlin hat eine Initiative ein entsprechendes Volksbegehren angestoßen. Gleichzeitig...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: