Fettabsaugen wird Kassenleistung – für wen es bezahlt wird

Berlin.  Die Krankenkassen zahlen ab Januar das Fettabsaugen. Wir erklären, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und wer behandelt wird.

Fettabsaugen: Ein Arzt zeichnet an einer Patientin eine Operationslinie für das Absaugen von Bauch und Hüfte.

Fettabsaugen: Ein Arzt zeichnet an einer Patientin eine Operationslinie für das Absaugen von Bauch und Hüfte.

Foto: Imago stock&people

Fettabsaugen gilt als Schönheitsoperation. Dabei werden die Fettzellen unter der Haut mit Kanülen abgesaugt. Die betroffene Körpergebiete wie etwa Bauch, Beine, Arme oder Po werden betäubt, häufig wird auch eine Vollnarkose gegeben. Bislang waren solche Behandlungen kostspielig. Kleine Eingriffe...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: