Fehlerhafte Dokumente: VW ruft weltweit 6700 Autos zurück

Wolfsburg.   Volkswagen hat betroffene Kunden bereits angeschrieben. Ziel sei es, die Fahrzeuge zurückzukaufen, um die Mängel zu beheben.

Volkswagen stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit.

Volkswagen stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit.

Foto: Jörg Sarbach / dpa

Im Fall des Rückrufs von Autos wegen fehlerhafter Dokumente hat Volkswagen damit begonnen, Kunden anzuschreiben. In der zweiten Novemberhälfte, genauer seit der 47. Kalenderwoche, habe man die ersten Schreiben versandt, teilte VW am Montag mit. Ziel sei es, die Fahrzeuge zurückzukaufen, um mögliche...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: