Aldi Süd kündigt 580 Mitarbeitern von Regionalgesellschaften

Mülheim.  Aldi Süd löst zwei Regionalgesellschaften auf. Rund 580 Mitarbeitern wird gekündigt. Weitere Niederlassungen stehen auf dem Prüfstand.

Der Discounter Aldi Süd kündigt 580 Mitarbeitern, will aber deren Weiterbeschäftigung im Unternehmen prüfen.

Der Discounter Aldi Süd kündigt 580 Mitarbeitern, will aber deren Weiterbeschäftigung im Unternehmen prüfen.

Foto: Sina Schuldt / dpa

Der Discounter Aldi Süd löst zwei Regionalgesellschaften auf und kündigt 580 Mitarbeitern. Betroffen sind die Niederlassungen in Mülheim (Nordrhein-Westfalen) und Roth (Bayern), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Bereits im Sommer hatte Aldi Süd bestätigt, dass die 30 eigenständigen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: