Anzeige

Phänomenale Woche mit 29. Deutschem Feuerwehrtag und INTERSCHUTZ in Hannover / Politische Signale, fachliche Innovationen & kommunikative Veranstaltungen

Hannover (ots) - "Das war eine phänomenale Woche mit dem 29. Deutschen Feuerwehrtag und der INTERSCHUTZ! Wir konnten in Hannover die Weichen stellen für die Zukunft der Feuerwehren: Die politischen Signale aus Berlin und Hannover sind beste Voraussetzungen für die dringend erforderliche Neuausrichtung des Bevölkerungsschutzes. Jetzt gilt es, die zugesagten Mittel nachhaltig einzufordern", resümiert Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFT), zum Ende der Feuerwehr-Großveranstaltungen in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Vom 20. bis 25. Juni 2022 fand hier der 29. Deutsche Feuerwehrtag statt. Das ausgewogene Programm lockte zahlreiche Interessierte an: Beim Festakt zur Eröffnung setzte Bundesinnenministerin Nancy Faeser ein starkes Zeichen für die Einbindung der Feuerwehr in die Strukturen des Bevölkerungsschutzes in Deutschland. "Besonders toll war, dass die Veranstaltungen nicht nur einem exklusiven Personenkreis vorbehalten waren, sondern sich die Bevölkerung besonders beim Tag der Feuerwehr, dem Fahrzeugkorso und der Musik in der Stadt für die Feuerwehr begeistert hat", freut sich DFV-Vizepräsident Frank Hachemer, der für den 29. Deutschen Feuerwehrtag zuständig war. Der große Konvoi aus Feuerwehr-Oldtimern und Motorrädern der "Red Knights" lockte zum Abschluss der Großveranstaltung in die Innenstadt und auf die Messe. Zudem spielten Musikgruppen der Feuerwehren auf.

Auf der INTERSCHUTZ war der Deutsche Feuerwehrverband mit seinen nationalen wie internationalen Partner mit einem attraktiven Gemeinschaftsstand vertreten. Zur Weltleitmesse erklärt Verbandspräsident Banse: "Das war eine der besten INTERSCHUTZ-Messen, die ich je erlebt habe. Die gezeigten Entwicklungen, Ideen und Konzepte sind fantastisch und helfen uns dabei, einen technisch und aktiven ,Refresh' zum Wohl der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren zu erreichen. Sehr viele Entscheider aus der ganzen Welt waren präsent. Wir konnten unsere Netzwerke stark erweitern und das einzigartige System der Feuerwehren in Deutschland vorstellen. Die Deutsche Messe AG war ein hervorragender, verantwortungsbewusster Gastgeber."

"Sehr gefreut hat mich die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen: Sowohl an unserem Messestand als auch bei den abwechslungsreichen Veranstaltungen wurde die Einladung zur Kommunikation angenommen", lobte Hachemer. Fachliche Schwerpunkte lagen neben dem Bevölkerungsschutz auch beim Thema "Gewalt gegen Einsatzkräfte".

Der 29. Deutsche Feuerwehrtag fand in Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen, dem Landesfeuerwehrverband Niedersachsen, der Stadt Hannover sowie der Feuerwehr Hannover vom 20. bis 25. Juni 2022 in der niedersächsischen Landeshauptstadt statt. Unter www.feuerwehrtag.de ist eine umfangreiche Dokumentation der kompletten Woche verfügbar. Dort stehen auch Bilder zum Herunterladen bereit.

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Silvia Oestreicher Telefon: 030-28 88 48 823 oestreicher@dfv.org

Facebook: www.facebook.de/112willkommen Twitter: @FeuerwehrDFV

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH