17-jährigem Wolfsburger droht Anklage nach Böller-Explosion

Wolfsburg.   Der Youtuber soll vier Jugendliche in Dortmund angestiftet haben. Es gab eine Massenpanik in einem Einkaufszentrum.

Nach der Böller-Explosion in der Dortmunder Thier-Galerie waren Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr schnell vor Ort. Drahtzieher der Aktion soll ein 17-jähriger Wolfsburger sein, der ein Video für seinen Youtube-Kanal drehen wollte.

Nach der Böller-Explosion in der Dortmunder Thier-Galerie waren Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr schnell vor Ort. Drahtzieher der Aktion soll ein 17-jähriger Wolfsburger sein, der ein Video für seinen Youtube-Kanal drehen wollte.

Foto: Markus Wüllner / dpa

Ist ein 17-jähriger Wolfsburger verantwortlich für eine Massenpanik in einem Dortmunder Einkaufszentrum? In der Thier-Galerie waren am späten Nachmittag des 15. Dezember 2018 ein oder mehrere Böller explodiert. Hunderte Menschen flüchteten in Panik ins Freie, einige verletzten sich und leiden bis heute unter den Folgen. Der junge Wolfsburger soll der Drahtzieher dieser Aktion sein. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig prüft derzeit die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder