Ohrum bekommt neues Dorfgemeinschaftshaus

Ohrum.  Die Decken sind mit Holz vertäfelt, Heizkörper und Deckenleuchten vergittert. Der gesamte DGH-Flachbau versprüht den Charme der 1970er-Jahre.

Architekt Hauke Kniese (rechts) und Gemeindebürgermeister Martin Kokon präsentieren vor dem DGH-Altbau die Pläne für den Neubau, für die der Ohrumer Rat in seiner Sitzung mehrheitlich stimmte.   

Architekt Hauke Kniese (rechts) und Gemeindebürgermeister Martin Kokon präsentieren vor dem DGH-Altbau die Pläne für den Neubau, für die der Ohrumer Rat in seiner Sitzung mehrheitlich stimmte.   

Foto: Jörg Kleinert

Das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Ohrum – erbaut vor rund 50 Jahren und in den 1980er-Jahren erweitert – ist bald Vergangenheit. Es wird abgerissen. „Das Gebäude ist zweifelsohne abgängig“, sagte Olaf Kosel, Verwaltungsvertreter der Samtgemeinde Oderwald, während der Gemeinderatssitzung im...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: