Junge Blasmusiker zeigen in Wolfenbüttel ihr Können

Wolfenbüttel.  Das Landesjugendblasorchester Niedersachsen kehrt mit einem neuen Programm zurück nach Wolfenbüttel.

Das Landesjugendblasorchester ist wieder zu Gast in Wolfenbüttel.

Das Landesjugendblasorchester ist wieder zu Gast in Wolfenbüttel.

Foto: Archivfoto / Sliepen

Unter dem Titel „Musik ist die Sprache der Welt“ präsentieren die jungen Blasmusiker eine Reise durch die sinfonische Blasmusik. Das Konzert in Wolfenbüttel findet statt am Donnerstag, 25. Juli, 19 Uhr, in der Landesmusikakademie.

Auf dem Programm stehen laut einer Pressemitteilung musikalische Exkursionen in Länder und Kontinente. Dabei bilde die „Austrian Ouvertüre“ von Thomas Doss den Auftakt. Mit Johan de Meijs „The Wind in the Willows“ gehe es dann noch nach Schottland.

Im Zentrum des Programms steht die Uraufführung von „Yin Yue“ des hannoveraner Komponisten Andy Mokrus, heißt es in der Mitteilung weiter. Mokrus ist auch Solist des Abends. „Sein Werk setzt die traditionelle chinesische Musik gekonnt modernen Bigband-Jazz entgegen. Dabei bewegt sich der Zuhörer in einem überwältigenden Spannungsfeld zwischen asiatischer Hektik und Meditation mit einer musikalischen Erdung in der westlichen Welt“, teilt das Team des Orchesters mit. Abschließend gehe es nach New York in den legendären „Birdland“ Club. Die musikalische Reise ende in Schweden zu den Zeiten von Abba mit einem Medley, viel Glitzer und dem bekannten Sound der 70er.

Die Leitung übernimmt Christian Hensel von der Stadtkapelle Klagenfurt aus Österreich.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über www.reservix.de. Die Tickets kosten 11,20 Euro, ermäßigt 6,20 Euro. Kinder unter zehn Jahren haben freien Eintritt.

Mehr Infos gibt es unter: www.landesjugendensembles.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder