E-Bike-Fahrer stürzt bei Wolfenbüttel alkoholisiert in Graben

Sickte.  Mit seinem E-Bike ist ein 66-Jähriger am Sonntagmittag auf der Strecke zwischen Sickte und Wolfenbüttel gestürzt und hat sich leicht verletzt.

Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme bei dem Radfahrer.

Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme bei dem Radfahrer.

Foto: Patrick Pleul / picture alliance / dpa

Ein E-Bike-Fahrer ist am Sonntag gegen 11.55 Uhr zwischen Sickte und Wolfenbüttel in den Straßengraben gestürzt. Der 66-Jährige sei wahrscheinlich, so die Polizei, aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung mit seinem Rad von der Fahrbahn abgekommen. Er habe sich leichte Verletzungen zugezogen, sei aber mit dem Rettungsdienst in das Städtische Klinikum gebracht worden.

Erster Test ergab 1,81 Promille

Bei der Aufnahme des Unfalls hätten die Polizisten „eine deutliche Alkoholbeeinflussung“ festgestellt. Ein erster Test habe einen Wert von 1,81 Promille ergeben. Eine Blutprobe sei veranlasst worden, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)