Unfall bei Hornburg – Alkotest ergibt Wert von 2,13 Promille

Hornburg.  Der Autofahrer war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und dann weitergefahren. Polizisten trafen ihn zu Hause an.

Während der Ermittlungen ergaben sich auch Hinweise auf Betäubungsmittel

Während der Ermittlungen ergaben sich auch Hinweise auf Betäubungsmittel

Foto: Rene Ruprecht / dpa

Ein 54-jähriger Autofahrer kam nach Polizeiangaben am Mittwoch, 18. November, kurz nach 20 Uhr vermutlich auch aufgrund seiner hohen Alkoholisierung mit seinem Auto auf der Strecke zwischen Hornburg und Achim nach links von der Fahrbahn ab . Nach Angaben von Zeugen habe er seine Fahrt trotzdem fortgesetzt, eine Streife der Polizei habe den Mann dann an seiner Wohnanschrift in Börßum angetroffen.

Blutprobe wurde angeordnet

Hier stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest, der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille, heißt es im Polizeibericht. Zudem hätten sich Hinweise auf eine Betäubungsmittelbeeinflussung ergeben. Eine Blutprobe sei angeordnet und der Führerschein sichergestellt worden. Die Ermittlungen dauerten an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder