Hof Prinke in Warmenau: 20-Stunden-Arbeitstag in der Hochsaison

Warmenau.  Die Prinkes betreiben einen reinen Ackerbau-Hof. Bald soll Sohn Hendrik ihn übernehmen. Wir schauen uns in unserer Landwirts-Serie dort um.

Hendrik Prinke macht mit. Die grünen Kreuze sind ein Zeichen des stillen Protestes - unter anderem gegen das neue Düngemittelgesetz.

Hendrik Prinke macht mit. Die grünen Kreuze sind ein Zeichen des stillen Protestes - unter anderem gegen das neue Düngemittelgesetz.

Foto: LARS LANDMANN / regios24

Die Maisernte ist eingefahren, das Getreide ebenfalls eingebracht. Nun muss die Zuckerrübe gerodet werden. „Damit beginnen wir im November“, berichtet Hendrik Prinke. Der 28-Jährige ist Angestellter bei seinem Vater Herrmann, der mit seiner Frau Marion eine Gesellschaft führt. Diese soll der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: