Raub-Opfer flüchtet in Wolfsburg ohne Kleidung in Schule

Westhagen.  Ein 28-Jähriger Wolfsburger ist am Montag in einem Park in Westhagen ausgeraubt worden. Die Täter nahmen auch seine Kleidung mit.

Die Wolfsburger Polizei wurde am Montag wegen eines Überfalls nach Westhagen alarmiert.

Die Wolfsburger Polizei wurde am Montag wegen eines Überfalls nach Westhagen alarmiert.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Überfall am Montagnachmittag. Wie die Polizei mitteilt, überfielen mehrere unbekannte Täter einen 28 Jahre alten Wolfsburger in einer Parkanlage an der Cottbuser Straße in Westhagen. Da die Täter dem Opfer außer Handy und Portemonnaie auch seine Anziehsachen abnahmen, flüchtete sich der 28-Jährige leicht bekleidet auf Socken zu einer nahen Schule und verständigte von dort die Polizei.

28-Jähriger Wolfsburger wird hinterrücks zu Boden gestoßen

Den Ermittlungen nach war der 28-Jährige zuvor mit einem Fahrrad in Westhagen unterwegs. In der Parkanlage an der Cottbuser Straße hatte der Wolfsburger um 15.20 Uhr sein Rad kurz abgestellt, als er seinen Angaben nach unvermittelt hinterrücks von mehreren Unbekannten angesprochen und sogleich zu Boden gestoßen wurde. Die Täter schlugen und traten auf ihr Opfer ein, zogen ihm fast die gesamte Bekleidung aus und nahmen sein Handy und seine Geldbörse an sich. Danach sei die Gruppe in unbekannte Richtung geflüchtet. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiwache unter (05361) 46460 entgegen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder