Auge in Auge mit dem Totmacher

Erich Helmer betreute als Gefängnisseelsorger einst den Massenmörder Pleil

Erich Helmer hat als Student der Theologie einst den Massenmörder Rudolf Pleil im Gefängnis in Braunschweig betreut. Noch heute macht er sich Gedanken über die Gefühlskälte, mit der Pleil tötete.

Erich Helmer hat als Student der Theologie einst den Massenmörder Rudolf Pleil im Gefängnis in Braunschweig betreut. Noch heute macht er sich Gedanken über die Gefühlskälte, mit der Pleil tötete.

Foto: PN-Archivfoto: Henrik Bode

Rudolf Pleil wollte, dass man ihn und seine Taten nie vergisst. Er wollte als "größter Totmacher aller Zeiten" in die Geschichte eingehen. Knapp 60 Jahre liegen die Taten des sadistischen Frauenmörders inzwischen zurück – und in der Gegend rund um den Harz ist Rudolf Pleil nach wie vor...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.